Arrow
Arrow
Slider


Überall kostenloses WLAN

Psychologischer Dienst

Ein Krankenhausaufenthalt, eine unerwartete Diagnose oder die Verschlechterung einer bestehenden chronischen Erkrankung kann das Leben der Betroffenen und ihrer Familien vorübergehend oder auch dauerhaft verändern. Sie kann bei Patienten und Angehörigen Ängste und Sorgen auslösen. Was bisher selbstverständlich war, erscheint plötzlich in einem anderen Licht. Fragen tun sich auf. Es kann hilfreich sein, sich in einem vertraulichen Gespräch zu entlasten, Gedanken und Gefühle zu sortieren und Fragen zu klären.

Das Beratungsangebot des Psychologischen Dienstes steht allen Patienten und Patientinnen des Klinikums Hann.Münden sowie deren Angehörigen offen, z.B. bei

  • akuten Krisen
  • schweren Operationen
  • Nierentransplantationen
  • Suchterkrankungen
  • Fragen zur Krankheitsbewältigung
  • Diagnostik begleitender psychischer Erkrankungen
  • Informationen zu weiterführender Psychotherapie.

Darüber hinaus gibt es das Angebot psychoonkologischer Beratung und Begleitung für an Krebs erkrankte Patienten und Patientinnen und deren Angehörigen. Sie unterstützt

  • mit Informationsvermittlung
  • bei Entscheidungsfindungen im Behandlungsprozess
  • mit Entlastungsgesprächen bei Sorgen und Ängsten
  • in Krisensituationen
  • in der Aktivierung von Ressourcen
  • bei der Lösung von Alltagsproblemen
  • im Umgang mit einer palliativen Situation
  • bei Fragen zu Patientenverfügungen und Vollmachten
  • beim Sprechen über Sterben und Tod
  • in der Trauerbegleitung.

Die Psychosoziale Begutachtung bei Lebendnierenspende wird ebenfalls vom Psychologischen Dienst durchgeführt.