gebäude
Empfang_016
Empfangshalle_036
Station 2_Wasser_010
Cafeteria_030
previous arrow
next arrow

Klinikum Hann. Münden

- Medizinische Therapie neu gedacht -

Trenner

FFP2 Maskenpflicht

Ab sofort ist das Tragen von FFP2 Masken für alle Patient*innen mit einem ambulanten Termin sowie alle Besucher*innen in unserem Haus verpflichtend.

Dies gilt also bei Terminen in unseren MVZs und ambulanten Sprechstunden, der Radiologischen Gemeinschaftspraxis Dr. med. Kronsbein / Jordan und in unserer Physiotherapie

Informationen für Besucher*innen

Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder Gestestete* (3G-Regel)

Geimpfte: Vollständig geimpft mit Impfzertifikat oder Impfpass + 14 Tage

Genesene: mittels PCR-Test Nachweis einer SARS-CoV-2-Infektion, die mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegt

Getestete: mit negativem Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden).

Liebe Patientinnen und Patienten, werte Angehörige,

Unter der Überschrift „Medizinische Therapie neu gedacht“ sind hochspezialisierte Medizin in Verbindung mit einer breiten medizinischen Grund- und Regelversorgung zukunftsweisend im Klinikum Hann. Münden vereint.

Mit dem Bezug des Neubaus im Juni 2018 haben wir ein neues Kapitel der Gesundheitsversorgung in unserer Stadt aufgeschlagen. Das Klinikum Hann. Münden bietet nun ein sehr umfangreiches medizinisches Leistungsspektrum im Bereich der Grund- und Regelversorgung sowie auf der anderen Seite einen hohen Grad an spezialisierten Fachabteilungen auf deren Expertise und Erfahrungen Sie 24h am Tag zurückgreifen können.

Der Bereich der Inneren Medizin ist durch die Fachabteilungen Nephrologie (ehemals NZN), Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie sowie die Kardiologie abgebildet. Das medizinische Angebot im Bereich der chirurgischen Fächer umfasst die Abteilungen Allgemein-Viszeral- und Thoraxchirurgie, Unfallchirurgie & Orthopädie und Sportorthopädie, Urologie, Gefäßmedizin sowie die Hals-Nasen-Ohrenheilkunde.

Als interdisziplinäre Behandlungszentren sind das Shuntkompetenzzentrum sowie das Transplantationszentrum zu nennen. Insbesondere die Abteilungen des ehemaligen Nierenzentrums Niedersachsen haben ein bundesweites sowie überregionales Patienteneinzugsgebiet.

Wir wollen in Zukunft immer ein Stück besser sein, als die anderen, innovative Wege gehen und Krankenhausversorgung und alles was dazu gehört “neu“ denken und vielmehr an ihren Bedürfnissen und Erwartungen ausrichten. Dazu gehört auch eine gute Notfallversorgung sowie eine enge Verzahnung zwischen ambulanter und stationärer Medizin.

Auf den nächsten Seiten stellen wir Ihnen unsere Angebote, die wir hier am Standort vorhalten kurz und knapp vor. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns bei Fragen oder Interesse ansprechen und uns in Zukunft im Bedarfsfall ihr Vertrauen schenken.

Mit den besten Grüßen,
Ihre Klinikleitung

Dr. Niklas Cruse
Geschäftsführer

Dr. med. Jens Küster
Ärztlicher Direktor

Zeynep Senol-Tebarts
Pflegedienstleitung