gebäude
Empfang_016
Empfangshalle_036
Station 2_Wasser_010
Cafeteria_030
previous arrow
next arrow

Transplantationszentrum

Das Transplantationszentrum Hann. Münden wird gebildet aus den Fachabteilungen Nephrologie und Urologie.

Im Jahre 1977 wurde die erste Nierentransplantation im Nephrologischen Zentrum Niedersachsen (NZN) – heute Teil des Klinikums Hann. Münden – durchgeführt. Seit dieser Zeit sind mehr als 2600 Nierentransplantationen vorgenommen worden. Mit mehr als 250 Eingriffen ist die Nierenlebendspende fest etabliert. Die stationäre Versorgung der Patienten im Rahmen der Nierentransplantation erfolgt interdisziplinär von der Abt. Urologie und der Abt. Nephrologie, die langfristige Nachsorge der Patienten wird durch die nephrologische Abteilung geleistet. Über 500 Patienten stehen auf der Warteliste für eine Niere in Hann. Münden.

Das Transplantationszentrum Süd – Niedersachsen ist eine Kooperation zwischen dem Klinikum Hann. Münden (KHM) und der Universitätsmedizin Göttingen (UMG). Die Kooperation ist im Jahre 2010 vereinbart worden und wurde kürzlich erneuert.