Springe zum Inhalt

Klinikum von A-Z

Alles Wissenswerte zu Ihrem Aufenthalt bei uns

Bitte klicken Sie auf eine Überschrift um zusätzliche Informationen anzuzeigen.

Alkohol

Im Klinikum ist der Konsum von Alkohol nicht gestattet. In besonderen Fällen, etwa bei einer Alkoholkrankheit, sprechen Sie bitte mit Ihrem Stationsarzt

Anregungen, Wünsche & Beschwerden

Sollten Sie Anregungen, Wünsche oder Beschwerden haben, wenden Sie sich an die Stationsmitarbeiter oder lassen Sie uns schriftlich Ihren AWB-Bogen (Anregungen-Wünsche-Beschwerden) zukommen. Der Bogen ist an unserer Pforte erhältlich.

Anreise

Bitte bei Anreise nicht vergessen:

  • Krankenhauseinweisung, Versicherungskarte, Zuzahlungsbefreiung
  • Angeforderte Arztbriefe, Befunde, Röntgenbilder, Anästhesiebogen (falls vorab erhalten – ausgefüllt mitbringen) usw.
  • Liste der Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen. Bitte fragen Sie Ihren einweisenden Arzt, ob Sie Arzneimittel vor dem geplanten Krankenhausaufenthalt absetzen müssen.
  • Falls vorhanden: Allergiepass, Röntgenpass, Schrittmacherpass
  • persönliche Sachen, z. B. Hygieneartikel, Handtücher, Bademantel, Nachtwäsche, bequeme Freizeitkleidung, Hausschuhe, Hilfsmittel wie Brille, Hörgerät, Prothesen, etc

Aufnahmetag

Am Aufnahmetag wenden Sie sich bitte an die zentrale Patientenaufnahme, um den Behandlungsvertrag abzuschließen. Von dort weisen Ihnen die Mitarbeiter den weiteren Weg.

Bargeld

In der Regel benötigen Sie während Ihres Aufenthaltes keine hohen Beträge an Bargeld. Bei Verlust von Bargeld wird keine Haftung übernommen

Besuchszeiten

Die Besuchszeiten auf allen Stationen einschließlich der Intensivstation sind täglich von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Absprachen in besonderen Fällen sind jedoch möglich.

Blumen

Das Mitbringen von Topfpflanzen ist leider aus hygienischen Gründen nicht gestattet.

Cafeteria

Die Cafeteria hat täglich von 9:00 Uhr bis 14:30 Uhr für Sie geöffnet. Bezahlung ist mit Karte möglich. Ist die Cafeteria geschlossen, stehen Ihnen die immer zugänglichen Getränke- und Snack-Automaten zur Verfügung; Bezahlung hier ist nur mit Bargeld möglich.

Datenschutz

Sämtliche Daten, die Sie uns bei Ihrer Aufnahme angegeben haben und natürlich auch alles, was Ihre Erkrankung und Behandlung betrifft, unterliegen dem gesetzlichen Datenschutz und werden gemäß der datenschutzrechtlichenn Vorschriften behandelt.

Diätberatung

Wenn aufgrund Ihrer Erkrankung eine Diät erforderlich ist, werden Sie von erfahrenen DiätassistentInnen beraten.

Ehrenamtliche Hilfe

Die Grünen Damen und Herren sind ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die Sie auf Wunsch durch die Klinik begleiten, kurze Wege erledigen, besuchen oder einfach nur mal zuhören. Sie unterliegen der Schweigepflicht. Bitte fragen Sie im Pflegesekretariat Ihrer Station nach ihnen.

Einwilligung

Vor Operationen, größeren diagnostischen Eingriffen oder Narkosen, benötigen wir Ihre schriftliche Einwilligung. Bei minderjährigen Patienten benötigen wir die schriftliche Einwilligung der Erziehungsberechtigten.

Entlassung

Beim Entlassungsgespräch mit Ihrer Stationsärztin oder Ihrem Stationsarzt erfahren Sie, wie es nach dem stationären Aufenthalt weitergeht. Bei Bedarf organisiert die Station einen Transport für Sie.

Lassen Sie sich bei der Entlassung bitte alle Befunde und Röntgenbilder mitgeben, die Sie zur Einweisung mitgebracht haben. Melden Sie sich bitte, bevor Sie das Haus verlassen, bei der Station ab.

Fernsehen, Radio

Ihnen steht ein Radio*, ein Fernsehgerät* und ein Telefon* am Bett kostenlos zur Verfügung

(*Zur Nutzung von Telefon, Radio und Fernseher sind Kopfhörer nötig und für 3,50 € an der Pforte erhältlich (bei Wahlleistung entfällt der Betrag.)

Fundsachen

Vergessene oder verlorene Gegenstände werden an der Rezeption aufbewahrt. Sollten Sie Gegenstände gefunden haben, können Sie diese hier abgeben. Vielen Dank!

Getränke

Auf jeder Station stehen Ihnen Mineralwasser mit oder ohne Kohlensäure zur Verfügung. Weiterhin gibt es um ca. 14.00 Uhr Kaffee und Tee. Diese Getränke sind kostenlos. Im Wahlleistungs-Bereich gibt es zusätzlich Fruchtsäfte sowie diverse Kaffeespezialitäten, z. B. Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato usw..

Grüne Damen und Herren

Derzeit besuchen vier Damen und zwei Herren unsere Patienten und betreuen sie in den Dingen, für die unsere Pflegekräfte keine Zeit haben. Die Ehrenamtlichen übernehmen allerdings keine pflegerischen Aufgaben. Typische Tätigkeiten der Grünen Damen und Herren sind „Dasein und Zuhören“, Vorlesen, Begleitung von PatientInnen zu Untersuchungen in der Klinik, kleine Besorgungen im Haus und vieles mehr.

Hygiene

Kranke Menschen sind häufig besonders empfindlich für Infektionskrankheiten und Erreger. Wer als Patient ins Krankenhaus kommt, muss sich dennoch keine Sorgen um die Hygiene und Vermeidung von Infektionen machen. Das Klinikum hat eine eigene Krankenhaushygiene, die die gesetzlichen Vorgaben in den Hygieneplan des Hauses überträgt und die Einhaltung dessen überwacht.

Internet

Internetzugang ist in jedem Patientenzimmer über WLAN möglich.

Kultursensibilität

Für unsere muslimischen Patientinnen und Patienten sowie MitarbeiterInnen steht ein muslimischer Gebetsraum zur Verfügung, in denen Sie auch in unserer Klinik ihre Religion praktizieren können. Neben dem Gebetsraum steht auch einer ritueller Waschungs-Raum sowie Abschiedsraum zur Verfügung. Der Gebetsraum befindet sich im Erdgeschoss rechts vor der Glastür, welche zu dem MVZ Innere + Chirurgie führt.

Kontakt:
Mirsena Sinanovic

  • MVZ-Koordinatorin
  • Integrationsbeauftragte/ Beauftragte für
    Kultursensibilität

Telefon 05541 996-472
Handy 0152 2575 3957
E-Mail: m.sinanovic@khmue.de

Medikamente

Während Ihres Aufenthaltes erhalten Sie täglich die vom Arzt verordnete Medikamentendosis. Bitte nehmen Sie keinesfalls zusätzlich und ohne Absprache mit dem behandelnden Stationsarzt von Ihnen mitgebrachte Medikamente ein.

Parken

Am Klinikum Hann. Münden steht ein Parkhaus sowie Stellflächen auf dem Klinikgelände von den Versorgungsbetrieben Hann. Münden (VHM) zur Verfügung. Für Besucher und Patienten ist die erste Viertelstunde kostenlos, danach ist jede angefangene Stunde kostenpflichtig.

Patientenfürsprecher

Die Aufgaben der Patientenfürsprecher sind Wahrnehmung, Prüfung und Umgang mit Ihren Anliegen und Beschwerden. Unsere Patientenfürsprecherinnen, Frau Gudrun Franz, sowie ihre Vertreterin, Frau Jutta Herbst, stehen Ihnen in allen Belangen im Klinikalltag zur Seite und nehmen Ihre Anregungen entgegen. Sie sind weisungsunabhängig und unterliegen der Schweigepflicht. Sie fungieren als Vermittler zwischen dem ärztlichen und pflegenden Personal sowie anderen Mitarbeitern der Klinik und Ihnen. Frau Franz oder Frau Herbst ist jeden 2. und 4. Mittwoch von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr zur Sprechstunde in der Klinik. Büro: Zweiter Stock, Station 2, Raum 2.75

Kontakt:

Telefon 05541 996-122 (Anrufbeantworter) oder über die Rezeption 05541.996-0
E-Mail: patientenfuersprecher@khmue.de

mehr erfahren

Patientenverfügung

Sollten Sie eine Patientenverfügung oder Patientenvollmacht mit sich führen, werden wir dies berücksichtigen.

Rauchen

Unser Krankenhaus ist rauchfrei. Bitte haben Sie Verständnis dafür und nutzen Sie und auch Ihr Besuch die ausgewiesenen Plätze außerhalb des Hauses.

Schmerzen

Es ist unsere Aufgabe, Ihnen weitgehend Schmerzfreiheit zu verschaffen Bitte scheuen Sie sich daher nicht, den behandelnden Arzt oder das Pflegepersonal anzusprechen, wenn Sie Schmerzen haben.

Seelsorge

Ein Aufenthalt im Krankenhaus verändert Ihren Alltag. Vielleicht machen Sie sich Gedanken über Ihre Zukunft oder sorgen sich um Ihre Lieben. Tiefe Lebensfragen, lange vergessen oder beiseite geschoben, sind auf einmal wieder da.

Als Seelsorgerin steht Ihnen und Ihren Angehörigen Pastorin Heide Michaela Panke zur Verfügung. Sie ist der seelsorgerischen Verschwiegenheit und dem Beichtgeheimnis verpflichtet. Sie besucht Sie auf Ihren Wunsch unabhängig von Religion oder Konfession.

Für Andachts- und Gebetszeiten sowie ruhige Momente steht Ihnen unser „Raum der Stille“ in der 4. Etage, Raum N4.01, zur Verfügung.

Kontakt:
Telefon: 05541 996-130
E-Mail: seelsorge@khmue.de

Selbsthilfe

Wir verstehen uns als Selbsthilfegruppen-freundliches Krankenhaus. Daher berät Sie unsere Selbsthilfegruppenbeauftragte, Frau Manuela Jenssen, über die Möglichkeiten der Selbsthilfe, der Kontaktaufnahme und der Mitarbeit in Selbsthilfegruppen in unserer Gegend.

Kontakt:
Telefon: 05541 996-128
E-Mail: m.jenssen@khmue.de

Sozialdienst

Die Mitarbeiter beraten und unterstützen Sie gerne bei:

  • der Koordination der Entlassung in die häusliche Umgebung unter Einbeziehung aller beteiligten Berufsgruppen, z.B. Hausärzte, ambulante Pflegedienste, Krankenkassen.
  • Vermittlung von häuslicher Krankenpflege, Hilfsmitteln, Haus-Notruf, Essen auf Rädern und Tagespflege
  • Entlassung in ein Pflegeheim
  • Vermittlung von Anschlussheilbehandlungen (AHB) und anderen Rehabilitationsmaßnahmen

mehr erfahren

Taxi

Wenden Sie sich bitte an die Rezeption, von dort wird Ihnen ein Taxi bestellt.

Kontakt.
Telefon 05541 996-91

Telefon

Auf Wunsch erhalten Sie ein Telefon mit eigener Durchwahlnummer. Das Telefon steht Ihnen kostenlos zur Verfügung. Zur Nutzung ist ein Kopfhörer nötig; dieser kann für 3,50 € erworben werden. Bei Wahlleistung entfällt der Betrag.

Videoüberwachung

Das Betriebsgelände des Klinikums wird mit einem Videosystem überwacht. Genauere Informationen finden Sie hier.

Visite

Während der Visiten sollten Sie sich in Ihrem Zimmer aufhalten. Die genauen Visitenzeiten der jeweiligen Station erfahren Sie beim Pflegepersonal. Scheuen Sie sich nicht, bei der Visite Ihren Arzt alles zu fragen, was Sie wissen wollen.

Wahlleistungen

Zusätzlich zur allgemeinen ärztlichen und pflegerischen Versorgung für alle Patienten können Sie bestimmte Wahlleistungen gegen gesonderte Berechnung in Anspruch nehmen. Diese Wahlleistungen müssen grundsätzlich zwischen Ihnen und dem Sie behandelnden Arzt bzw. dem Krankenhaus schriftlich vereinbart werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Wahlleistungsmanagerin.

Kontakt:
Frau Cornelia Siegmann
Telefon 05541 996-151
E-Mail: wahlleistung@khmue.de

mehr erfahren

Wertsachen

Bitte bringen Sie möglichst keine Wertgegenstände mit; bei Verlust wird keine Haftung übernommen.

Zimmer

Auf der Station wird Ihnen von den Pflege- oder Servicekräften Ihr Zimmer gezeigt. Ihnen stehen ein abschließbarer Schrank mit Tresorfach, ein Nachttisch, eine Lampe sowie ein Radio*, ein Fernsehgerät* und ein Telefon* am Bett zur Verfügung. Unsere Patientenzimmer sind mit Toilette mit Waschgelegenheit sowie Dusche ausgestattet. Als Wahlleistung stehen Ihnen in einigen Bereichen Komfortzimmer sowie eine Lounge zum Entspannen zur Verfügung.

(*Zur Nutzung von Telefon, Radio und Fernseher sind Kopfhörer nötig und für 3,50 € an der Pforte erhältlich (bei Wahlleistung entfällt der Betrag.

Zufriedenheit

Die Mitarbeitenden des Klinikum Hann. Münden sind darum bemüht, ihre Arbeitsprozesse in der Patientenbetreuung und Patientenversorgung ständig zu verbessern. Durch Schilderung Ihrer Eindrücke und Erfahrungen können Sie uns helfen, unsere Arbeitsqualität kontinuierlich zu optimieren. Nach Ihrer Entlassung wird Ihnen ein Fragebogen zur Beurteilung Ihres Klinikaufenthalts ausgehändigt.

Sie können uns auch während Ihres Aufenthalts bereits Rückmeldungen geben. Nutzen Sie bitte dazu das Formular „Anregungen/ Wünsche/ Beschwerden“; es ist an der Rezeption unseres Klinikums zu erhalten.

Auf der Homepage finden Sie das Formular in digitaler Form unter „Über uns“ – „Beschwerde-Management“, Sie können es direkt ausfüllen und online an das Beschwerde-Management versenden. Selbstverständlich können Sie sich auch telefonisch bei Frau Siegmann melden.

Kontakt:
Frau Cornelia Siegmann
Telefon 05541 996-151
E-Mail: wahlleistung@khmue.de

Zuzahlungen

Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung sind durch die aktuelle Gesetzgebung verpflichtet, für den stationären Aufenthalt in einem Krankenhaus eine Eigenbeteiligung von zur Zeit täglich 10,00 € für bis zu 28 Tage pro Kalenderjahr zu entrichten. Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr sind von dieser Zuzahlung befreit.

Zurück (Über uns)